GEMEINNÜTZIGE BAUVEREINIGUNGEN

Top
News

Alleine die Bundeshauptstadt Wien wächst jährlich um 20.000 Menschen. Diese Entwicklung hat zur Folge, dass in den letzten Jahren  Nichts so viel teurer geworden ist wie Wohnen.  ORF ECO beleuchtete im Juni diesen Jahres, die Bedeutung der Gemeinnützigen als Mietpreisdämpfer am heimischen Wohnungsmarkt. Für "gbv-aktuell.at" die TV-Reportage des Jahres 2017.

Die Überbauung gewerblicher Flächen ist eine spezielle Bauaufgabe. Nach dem Pilotprojekt in Grödig sind nun 25 neue Wohnungen in Saalbach-Hinterglemm (Salzburg) entstanden. Das besondere dabei: man braucht dafür nicht einen Quadratmeter an neuem Bauland. 

Der aktuelle Bericht zeigt ein differenziertes, zugleich aber sehr kritisches Bild der aktuellen Wohnungssituation in Europa. Neben einer gründlichen Darstellung der wichtigsten wohnungswirtschaftlichen Trends umfasst er auch ein Landesprofil für jedes Mitgliedsland von Housing Europe.

Facts &
Figures

GBV_Facts_STERREICH.jpg
GBV_Facts_STERREICH-Mobile.jpg

Mitglieder

185

Gemeinnützige
Bauvereinigungen

Ø 15.100

Neue GBV-Wohnungen pro Jahr

~30%

Anteil GBV an gesamter Wohnbauleistung

Verwaltungsbestand

601.000

Miet- und Genossenschafts-wohnungen

267.000

Eigentumswohnungen

2,8 MRD. €

Neubauinvestitionen

871 MIO. €

Sanierungs-investitionen

Vollzeit Arbeitsplätze

7.140

bei GBV

80.300

Durch Wohnbauinvestitionen

6,6 €

Durchschnittliche
Miete GBV

(pro m², inkl. BK und Ust)

23%

Unter Privaten
oder
Gewerblichen

© 2017, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen